Ausbildung

Hypnosystemische Therapie

Die Hypnotherapeut*in versetzt die Klient*innen in Trance und nutzt diesen Zustand therapeutisch um diese beim Erreichen individueller Ziele zu unterstützen.
Trance ist kein Zustand von Bewusstlosigkeit, der von einer Amnesie (Vergessen) begleitet ist.

Eine Trance in hypnotherapeutischen Sitzungen ähnelt dem Zustand, den man kurz vor dem Einschlafen erlebt. Charakteristisch ist das selektive Ausblenden der meisten Sinnesreize aus der Außenwelt und eine Intensivierung des inneren Erlebens. Ein solch eingeengter Bewusstseinszustand taucht manchmal auch im Alltag auf, etwa wenn man ein Buch liest und alles um sich herum vergisst, oder völlig in sich versunken einen Film ansieht. 

"Das Innere-Kinder-Retten" Traumatherapie

Das Innere-Kinder-Retten Eine Methode der imaginativen Traumatherapie

Download
Das Innere-Kinder-Retten
Gabriele Kahn
Eine Methode der imaginativen Traumatherapie
Trauma & Gewalt 1, 48–51.pdf
Adobe Acrobat Dokument 561.1 KB

Lösungsorientierte   Kurzzeittherapie

Ressourcen- und lösungsorientiert arbeiten baut auf die Erkenntnis, dass es hilfreicher ist, sich auf Wünsche, Ziele, Stärken und Kompetenzen zu konzentrieren anstatt auf Probleme und deren Entstehung.

 

Die Lösung steht im Mittelpunkt.

 

Die Klient*innen sind die Experten, weil sie, wenn sie mit einem Problem in die Beratung kommen, immer auch schon eine Idee von ihrer Lösung mitbringen.

Gruppentraining sozialer Kompetenzen GSK Hinsch*Pfingsten

Als Soziale Kompetenz bezeichnen wir die Verfügbarkeit und Anwendung von kognitiven, emotionalen und motorischen Verhaltensweisen, die in bestimmten sozialen Situationen zu einem langfristig günstigen Verhältnis von positiven und negativen Konsequenzen für den Handelnden führen.

 

Psychosoziale Gesundheit setzt voraus, dass Menschen in der Lage sind, ihre Rechte durchzusetzen, soziale Beziehungen anzuknüpfen und aktiv zu gestalten sowie eigene Gefühle und Bedürfnisse zu äußern.

Die Förderung sozialer Kompetenz ist deshalb für die Therapie, Prävention und Rehabilitation vieler Klientengruppen von zentraler Bedeutung.

 

Hinsch*Pfingsten

Seite 18