Systemische Familientherapie


Systemische Familientherapie

Selbsterfahrung 

Skriptanalyse

Familienaufstellungen

 

25. Juni bis 1. Juli 2023

 

und

 

3. September bis 9. September 2023

 

 in Sankt Jakob im Defereggental

 Osttirol, Österreich


Erzähle mir etwas, und ich werde es vergessen. 
Zeige mir etwas, und vielleicht werde ich es erinnern. 
Lass mich eine Erfahrung machen, und ich werde es verstehen. 

 

Konfuzius

Worum geht es?

Viele Menschen haben eine Last auf sich geladen, die gar nicht die ihre ist, sondern ein unbewältigtes Problem aus der Familiendynamik darstellt. So finden wir in der Biographie eines Menschen oft gar keine entscheidenden traumatischen Erlebnisse für eine Störung oder ein Problem, wohl aber in der Geschichte seines Familiensystems.

 

In dieser Therapieform haben wir die Möglichkeit, die unbewusste Verstrickung in unsere Familiengeschichte erlebbar zu machen, und eine natürliche Ordnung wiederherzustellen, die von Schuld und Last befreit, die aussöhnt mit dem eigenen Schicksal und die neue Wege aufzeigt.

 

Auch Probleme in der Partnerschaft und die Bewältigung von Trennung und Verlust lassen sich auf diese Weise effektiv aufarbeiten.

 

Darüber hinaus lassen sich auch ganz allgemein Lebensqualität und innere Harmonie optimieren und Raum schaffen für mehr Kraft, Zufriedenheit, Motivation und Lebensfreude.

Was erwartet Sie?

Wie in kaum einer anderen Therapie haben wir hier die Möglichkeit, die Verstrickung im Familiensystem, in der wir uns unbewusst befinden, nachhaltig aufzulösen. Auf der Grundlage solch bedeutender Therapeuten wie Milton H. Erickson, Virginia Satir, Salvador Minuchin, Eric Berne, Mara Selvini-Pallazzoli, Artur Janov und Bert Hellinger haben wir eine Therapiekonzept zur Verfügung, das zu den intensivsten gehört, was wir in der Psychotherapie kennen.

 

Daher gehe ich sehr behutsam und sorgfältig vor, damit wirklich jeder Klient auf seine individuelle Lösung hingeführt wird und nehme mir aus Überzeugung eine ganze Woche lang Zeit dafür. Wir werden die Familiengeschichte jedes Einzelnen sorgfältig explorieren, den heilenden Prozess mit hypnotherapeutischer Arbeit vertiefen und schließlich die Familie aufstellen. Teilnehmende Paare haben zusätzlich die Gelegenheit, das Beziehungssystem aufzustellen.

 

Für jeden Teilnehmer stehe ich zudem auch nach Ende des Seminars weiterhin zur Verfügung, um die erarbeiteten Inhalte zu vertiefen oder auch ergänzend und stabilisierend zu wirken.

An wen ist das Seminar gerichtet?

Dieses Seminar ist nicht nur im Rahmen von intensiver Psychotherapie, sondern auch als Schulungsseminar geeignet.

 

Menschen in helfenden, leitenden, beratenden und juristischen Berufen lernen hier wichtige Grundlagen und weiterführende Inhalte über seelische Wirkungen, Genese und Aufrechterhaltung von Problemen und natürlich Lösungen, und dies nicht nur in Bezug auf die Familie, sondern auch Paarbeziehungen und Behandlung und Optimierung in Arbeitssystemen.

Termine

Kurs A
Sonntag, 25. Juni bis Samstag, 1. Juli 2023
Anreisetag ist Samstag, 24. Juni 2023

 

Kurs B

Sonntag, 3. September bis Samstag, 9. September

Anreisestag ist Samstag, 2. September 2023

 

Seminarbeginn: Sonntag 14 Uhr

Seminarende:   Samstag 16 Uhr
Geringfügige Änderungen vorbehalten.

         

Wir arbeiten an einem ausgesuchten Ferienort in Osttirol, um so abseits des Alltags besonders wirkungsvoll in die Thematik eintauchen zu können. Dadurch erreichen wir ein Maximum an Effekt.

 

Die Seminarkosten werden von den Krankenkassen/privaten Krankenversicherungen leider nicht übernommen, da es sich um verhältnismäßig neue, innovative Therapieformen handelt, die noch nicht in den Leistungskatalog Eingang gefunden haben.

Leitung

Anmeldung

Vorgespräch

Andreas Steiner

Dipl. Psychologe, Hypnotherapeut, 

Psychologischer Psychotherapeut, Autor

Gertrudenstr.7

50667 Köln

+49 (0) 221-25 86 963

service@sept-institut.de

https://www.sept-institut.de/seminar-systemische-familientherapie/

 


Co-Therapeuten

Marianne Quast

Martina Mohr-Gärtner

und Weitere

 


Kosten

Seminarbegühr 1.100,00 Euro

 

Frühbucherrabatt

bis sechs Monate vor dem gewählten Kurstermin:       900,00 Euro

bis drei Monate vor dem gewählten Kurstermin:      1.000,00 Euro

 

Ehepaare/Lebensgemeinschaften erhalten einen gemeinsamen Rabatt von 100,00 Euro.

 

Sie erhalten eine Rechnung und eine Teilnahmebescheinigung mit den Kursinhalten.

 

Hinzu kommen:

Reichhaltiges Frühstück und Abendessen ab Sonntag.
Zahlbar vor Ort bei Thomas Ladstätter

Übernachtung mit Halbpension pro Person und Tag:

Einzelzimmer   98,00 Euro

Doppelzimmer 75,50 Euro

Einzelzimmer bei dem zwei Teilnehmende sich Dusche und WC teilen: 88,00 Euro
+ 2,00 Euro Taxe/Tag

 


Seminarort

Pension Ledererhof

Thomas Ladstätter

Oberrotte 84

9963 St. Jakob im Defereggental

Österreich (Osttirol)

 

https://www.stjakob-ski.at/de/aktuelles/live-cams/#&gid=webcam-761&pid=1

 


weitere Infos

Selbstorganisierte Anreise bitte bis zum Samstagabend vor dem ersten Seminartag.


Es können meist bequeme Fahrgemeinschaften unter den Teilnehmenden organisiert werden. Aber auch eine Anreise per Flugzeug, Bahn und Bus ist kein Problem.

 

Festes Schuhwerk ist anzuraten, zumal in den Pausen gemeinsame kleinere Wanderungen angeboten werden.

 

Zusätzlich zur Aufstellungsarbeit gibt es jeden Tag eine Trancesitzung mit der ganzen Gruppe. Dafür eine Decke und Matte mitnehmen.

 

Zudem werden Stift und Papier benötigt.


Andreas Steiner ist Diplom-Psychologe sowie approbierter psychologischer Psychotherapeut (Verhaltenstherapie) mit Kassensitz. Zusätzlich ist er Magister in Musikwissenschaften, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften.

Als Hypnotherapeut folgt er dem Ansatz von Milton H. Erickson. Er leitete von 1995 bis 2004 das Milton H. Erickson Institut Köln. Andreas Steiner ist seit 1993 als Therapeut tätig.

Durch vielfältige und zahlreiche Ausbildungskurse bei Jeffrey Zeig, Carl Hammerschlag, Brian Alman, Stephen Gilligan, Michael Yapko, Ernest L. Rossi, Steve DeShazer, ferner Weiterbildungen in NLP, Energetische Therapie nach Gallo, Körpertherapie nach Lowen, Transaktionale Analyse nach Berne, Primärtherapie nach Janov, Traumatherapie nach Levine, Familientherapie nach Satir, Minuchin, Haley, Systemische Therapie (Mailänder Schule, Heidelberger Schule, Borszomenyi-Nagy), RET nach Ellis, Positive Therapie nach Peseschkian, etc. kann er sowohl als Dozent wie als Therapeut einen ganzheitlichen Ansatz der Psychotherapie verfolgen.

Nebenberuflich ist Andreas Steiner (Jahrgang 1964) auch als Künstler, Schriftsteller, Musiker, Illustrator und Spieleautor tätig.



Systemische Familienaufstellung  - Selbsterfahrungskurs - Skriptanalyse